Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Von Dance-Pop bis Hip-Hop

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Take A Chance On Me» könnte das Motto der voraussichtlich letzten Ausgabe der Jazz Parade in Freiburg lauten. Das Festival lässt sich die gute Laune nicht verderben und beginnt das Auftaktwochenende mit einem fröhlichen Schwanengesang.

Nostalgie und Dance-Pop

 Nach dem gestrigen Start der Veranstaltung auf dem Georges-Python-Platz stehen heute Abend mit ABBA Magic die Klone der berühmten Schwedenpopper auf der Bühne. Auch das übrige Programm des Abends ist ganz der Nostalgie und dem Dance-Pop verschrieben. Bevor «Agnetha» und Co. die grössten Hits des Quartetts aus dem hohen Norden zum Besten geben, bringen Little Chevy ganz viel Retro-Charme aus Basel mit. Das «Honky-Soul-Country-Blues-Rock»-Quintett setzt samt Petticoat und Perlenkette ganz auf die Fünfzigerjahre.

Ebenfalls heute Abend treten die Lokalmatadoren VCube auf. Bei den drei Musikern mit Namen Vonlanthen steht Dance-Pop mit einer Mischung aus Elektro, Gitarrensound und R&B auf dem Programm. Im Herbst bringt die Freiburger Band ein neues Album heraus.

Hip-Hop und Reggae

Neben nostalgischen Klängen und Dance-Pop sind am Wochenende auch Hip-Hop und Reggae zu hören. Der Headliner des morgigen Abends ist die Jah Man Gang mit Mitgliedern aus Ruanda, Kamerun, Spanien, Marokko, Frankreich und der Schweiz. Abgerundet wird das Programm vom Freiburger Hip-Hopper R.Keto sowie von Amadou Dialo und seiner Band. Der Musiker mit Wurzeln im Senegal und Estavayer-le-Lac hat Afro-Reggae im Gepäck.

Am Sonntag tritt am «Sunday Night Jam» die Band Get in the Car Simone, die Gewinnerin des Radio-Freiburg-Wettbewerbs, auf. Ebenfalls am Sonntag spielen Joël Murner, Jim the Barber & his Shiny Blades und Sim’s.

Jazz Parade. Fr., 5. Juli, bis Sa., 13. Juli, Georges-Python-Platz. Details und Programm unter: www.jazzparade.ch

Meistgelesen

Mehr zum Thema