Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Von der Natur gezeichnet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bilder-Ausstellung von Markus Peissard in Giffers

Autor: Von IMELDA RUFFIEUX

Markus Peissard hat versucht, in klassischen Landschaften neue Aspekte zu finden, in dem er sie zum Beispiel unter speziellen Lichtverhältnissen aufgenommen hat. Daneben hat er auch abstrakte Landschaftsbilder fotografiert, bei denen die Formen und Strukturen – etwa Steine in Mosaikform – hervorstachen.

Emotionen einfangen

Der Fotoapparat sei bei seinen zahlreichen Wanderungen und Streifzügen durch die Natur sein ständiger Begleiter, erzählt Markus Peissard gegenüber den FN. «Ich plane recht selten zum Voraus, was ich gerne fotografieren möchte, sondern lasse eher meinen Emotionen, die in der freien Natur aufkommen, ihren Lauf und ereifere mich plötzlich bei einer besonderen Stimmung auf der Berra, einer Struktur im Gestein im Höllbach oder Formen im Schlamm des Steinbruchs Tatüren.»Die meisten Bilder der Reihe «Zeichnungen» seien in der engeren oder weiteren Heimat gemacht worden. Einzelne entstanden auch bei Auslandaufenthalten in Norwegen oder Dänemark. Er habe das Fotografieren als Autodidakt, vor allem auch dank der Kameradschaft im Fotoklub Freiburg erlernt, erläutert Markus Peissard. Das Auge für diese Schönheiten habe ihm bereits sein Vater geschärft, der mit seinen Kindern viel Zeit draussen in den Bergen, im Wald oder am Bach verbracht habe. «Heute bin ich überzeugt, dass die Naturfotografie einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Umwelt leistet», meint Markus Peissard.Die Ausstellung in Giffers steht unter dem Titel «Zeichnungen». «Ich erinnere mich gerne an meine Kindheit zurück. Wie die meisten Kinder zeichnete auch ich gerne, auch wenn ich nicht sehr begabt war. Später, als Familienvater, faszinierten mich die Zeichnungen meiner Kinder», führt Peissard aus.

Neuer Kinderarzt in Giffers

Die «Zeichnungen» des Tentlinger Fotografen sind ab Freitag in Giffers in der neuen Arztpraxis von Hans- Georg Braunger zu sehen. Dieser ergänzt als Kinder- und Jugendmediziner die Praxisgemeinschaft der Ärzte Otto Gross und René Dietrich. Hans-Georg Braunger ist 42 Jahre. Er hat sich im Jahr 2000 zum Facharzt für Kinderheilkunde ausbilden lassen. Er war am Regionalspital Lugano und am Kantonsspital Freiburg tätig.Die Vernissage findet am Freitag, 16. November, ab 17 Uhr statt. Sie wird musikalisch umrahmt von Darbietungen des Gitarristen Benjamin Bunch. Die Bilder sind dann noch an den Wochenenden vom 17. und 18. sowie 24. und 25. November (jeweils von 14 bis 18 Uhr) sowie am Donnerstag, 22. November (17 bis 20 Uhr) zu sehen. imWeitere Informationen: www.markus-peissard.ch

Mehr zum Thema