Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Von einem Hund angegriffen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Dienstag ist in der Stadt Freiburg ein 15-Jähriger von einem Kampfhund in den Oberschenkel gebissen worden. Er begab sich daraufhin ins Spital. Zusammen mit zwei Kollegen rannte der Jugendliche in Richtung OS Belluard, als er bei der Fussgängerzone der Père-Girard-Strasse plötzlich auf zwei Personen traf, von denen eine Person einen Hund an der Leine hielt. Das Tier trug keinen Maulkorb.

Der Hund liess den 15-Jährigen erst wieder los, nachdem der Hundebesitzer sein Tier geschlagen hatte. Dieser kümmerte sich zwar um den verletzten Jungen, hinterliess ihm aber seine Adresse nicht. Die Polizei meldete gestern, dass Anklage erhoben worden sei.

Mehr zum Thema