Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Von einer liebenswürdigen Aufmerksameit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Pfarrer Hubert Vonlanthen berichtet von einem schönen Erlebnis: «Kürzlich, auf einem Spazierweg, traf ich eine mir gut bekannte junge Mutter mit Kinderwagen, deren Töchterchen ich vor einiger Zeit taufen durfte.» Sie hätten sich beim Spazieren unterhalten. Plötzlich habe die junge Mutter festgestellt, dass das herzallerliebste «Nuscheli» ihres Kindes nicht mehr im Kinderwagen war. «Sie kehrte um, um das Plüschtierchen zu suchen, währenddem ich meinen Weg weiterging.»

Einige Tage vergingen, bis Hubert Vonlanthen erneut auf dem Weg unterwegs war: Zu seinem Erstaunen entdeckte er das kleine Nuscheli sorgfältig an einen Pfosten beim Weg angebunden, «so dass jeder Spaziergänger es sehen konnte». Er sei sich nicht ganz sicher gewesen, ob es sich um das verloren gegangene Plüschtierchen handle. Deshalb habe er sofort dem bekannten Ehepaar telefoniert. Und siehe da: «Tatsächlich hatte die junge Mutter das Plüschtier nicht mehr gefunden und war natürlich überglücklich, weil ihr Kind es sehr ins Herz geschlossen hatte.»

Es sei für ihn ein totaler Aufsteller gewesen, so der Pfarrer, «dass eine Person diese geniale Idee und liebenswürdige Aufmerksamkeit hatte». Er möchte ihr auf diesem Weg herzlich danken. Wenn diese Person diese Zeilen liest, dann darf sie beim Pfarrhaus Giffers (trotz Fastenzeit) eine Pralinéschachtel abholen. «Aber bitte erst an Ostern verzehren», schreibt der Pfarrer. Das werde wiederum für sie ein Aufsteller für die nächste Woche sein.

Aufsteller gesucht

Haben auch Sie einen Aufsteller erlebt? Schicken Sie ihn uns: Redaktion Freiburger Nachrichten, Stichwort «Aufsteller der Woche», Perolles 42, Postfach 576, 1701 Freiburg; oder per Mail: fn.redaktion@ freiburger-nachrichten.ch

emu

Mehr zum Thema