Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Von Gospel bis Gershwin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Überstorf Wer denkt bei «Gemischter Chor Kessibrunnholz» an Gershwin oder Gospel? In Zusammenarbeit mit den Singfonikern Muri-Gümligen und der Brassband Rapperswil-Wierezwil ist unter der Leitung von Noe Fröscher (Chöre) und Roland Fröscher (Brassband) aber genau diese Kombination entstanden. Die über 80 Sängerinnen und Sänger und die rund 35 Instrumentalisten haben ein abwechslungsreiches Programm einstudiert. Bekannte und auch weniger bekannte Stücke wurden von Roland Fröscher so arrangiert, dass spezielle, aber doch sehr eingängige Melodien entstanden sind. Ein weiterer Leckerbissen wird das durch die ausgebildete Opernsängerin Noe Fröscher interpretierte Solostück sein.

ak/Comm.

Gasthof St. Jakob, Wünnewil. Sa., 22. November, 20 Uhr. Ref. Kirche, St. Antoni. So., 7. Dezember, 17 Uhr. Weitere Konzerte: 23. Nov. in Rapperswil/BE, am 5. Dez. in Lyss und am 6. Dez. in Gümligen.

Meistgelesen

Mehr zum Thema