Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Von-Mühlenen-Käse holt 15 Auszeichnungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Düdingen/Las Palmas Am «World Cheese Award 2009» in Las Palmas vom vergangenen Wochenende hat das in Düdingen ansässige Unternehmen Von Mühlenen 15 Auszeichnungen gewonnen. Alle Käsespezialitäten wurden von Käsern aus der Region hergestellt. Wie es in einer Mitteilung heisst, wurde der «Le Gruyère Premier Cru» gar als bester Gruyère AOC ausgezeichnet.

Am internationalen World Cheese Award auf Gran Canaria wurden dieses Jahr fast 2500 Käse aus 34 Nationen von einer internationalen Jury mit rund 200 Experten bewertet.

Käse von 50 Käsereien aus der Region

Die Familie von Mühlenen widmet sich seit vier Generationen dem traditionellen Rohmilchkäse aus der Schweiz und vertreibt diesen mit einem eigenen Vertriebsnetz in der ganzen Welt. Heute wird die Firma von Roger und Walo von Mühlenen geführt. Insgesamt liefern über 50 Käsereien ihren Rohmilch-Käse an die Firma. ak

Bester Gruyère AOC: Le Gruyère Switzerland Premier Cru, hergestellt von Adrian Scheidegger. Goldene Zertifikate: Le Gruyère Switzerland Premier Cru, von Franz Jungo; Le Gruyère Switzerland Premier Cru, von Adrian Scheidegger; Le Gruyère Switzerland Classic, von Alexandre Gux; Le Gruyère Switzerland Classic, von Franz Jungo; Alpenglocke, von Franz Jungo; Weissensteiner Schlosskäse, von Marc Jakob; Almrausch Ruschtig, von Henri Ledentu; Almrausch Classic, von Serge Bongard. Silberne Auszeichnung: Bucheggberg Schlosskäse, von Marc Jakob. Emmentaler Tradition Switzerland Classic, von Alfred Schenk; Bauernkäse aus Freiburg, von Henri Ledentu.Bronzene Auszeichnung: Le Gruyère Switzerland Premier Cru, von Markus Sturny; Le Gruyère Switzerland Premier Cru, von Alexandre Guex; Le Gruyère Switzerland Classic, von Serge Grossrieder.

Mehr zum Thema