Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vorläufig geschlossen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: «APC Ringmauergalerie» in Murten

Die Sommerpause der «Ringmauergalerie» wird sich in diesem Jahr nicht nur auf die Feriensaison beschränken. «Bis auf weiteres» bleibt die Kellertüre in der Deutschen Kirchgasse in Murten geschlossen.

Für Pierre Eichenberger, dem hier seit zwei Jahren tätigen Galeristen, ist das Ende definitiv. Er wird sich fortan um seine Galerien in der Stadt Freiburg und in Köln kümmern. Es war für ihn eine Zeitfrage, zwischen Freiburg und Murten zu pendeln. «Ich wäre gerne mehr in Murten gewesen, aber das war nicht möglich.» Als Hauptgrund gibt er aber die wirtschaftliche Krise an, die auch viele andere Galerien zu Schliessungen zwangen. Die Ausstellungen, welche er in Murten organisiert hat, haben nur wenig Leute angezogen. Eichenberger zeigte abstrakte Kunst von internationalem Renommee. Damit ist er in Murten jedoch nicht angekommen.
Für die Besitzerin der Galerie, Frieda Gutknecht, ist noch offen, ob es mit der Galerie einmal weitergehen wird. Enttäuscht ist sie und es sei natürlich «sehr schade». Die Galerie sei jetzt halt einfach «eingeschlafen». Und es sei besser so, sie wolle nichts erzwingen, sagt die Besitzerin.
Ihre Schwester Annerös hat die «Galerie zur Ringmauer» über 30 Jahre lang geleitet. Bevor Pierre Eichenberger die Galerie übernahm, organisierte ab 1998 der Künstler Daniel Salzmann die Ausstellungen.

Mehr zum Thema