Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vorpremiere für die S-Bahn Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bulle Am Freitag um 14.37 Uhr startete in Bulle erstmals ein Domino-Zug der SBB ohne Halt nach Romont und weiter nach Freiburg. «Meine Damen und Herren. Im Namen der TPF, der SBB und des Staates Freiburg heisse ich Sie herzlich willkommen in der neuen S-Bahn nach Freiburg und wünsche Ihnen eine angenehme Reise.» Diese Lautsprecherdurchsage kam aus der Führerkabine und aus dem Munde von Staatsrat Beat Vonlanthen, der als Zugführer amtete.

Er gab so den Startschuss ins Jahr der S-Bahn Freiburg und ins Freiburger Jahr der Mobilität. In Freiburg angekommen, enthüllte er mit TPF-Präsident Christian Castella und mit der Leiterin des SBB-Regionalverkehrs, Anna Barbara Remund, das Logo der S-Bahn Freiburg (RER Fribourg/Freiburg). Zudem kündigte er an, dass die SBB-Züge ab März 2011 wieder in «Freiburg» und in «Morat» halten werden. az

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema