Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vorschlag zur Lösung des Grossbankenproblems

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BERN Seit der Rettung der UBS durch den Bund und die Nationalbank vor genau einem Jahr wird darüber diskutiert, wie der Staat die von Grossbanken ausgehenden Risiken verringern kann. Bei den meisten Vorschlägen haperte es bisher an der Umsetzbarkeit. Nun kommt der Bankenexperte Manuel Ammann mit einem «ganz einfachen Vorschlag», wie er im Interview sagt. Die Obligationäre von Grossbanken – das heisst die Fremdkapitalgeber – sollen im Krisenfall dazu verpflichtet werden, ihre Forderungen in Aktien umzuwandeln. «Ein unkontrollierter Bankrott würde vermieden, ohne dass der Staat einspringen muss», sagt Ammann. nb

Bericht Seite 17

Mehr zum Thema