Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vorstand freut sich auf das Jubiläum «40 Jahre 100er-Club» des FC Kerzers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zur 39. Hauptversammlung, an der 118 Mitglieder teilnahmen, war der 100er-Club des FC Kerzers (FCK) bei der Firma Hepro im Industriequartier Kerzers zu Gast. Der Verein zählte am 30 Juni gegenüber dem letzten Jahr unverändert 463 Mitglieder, wovon 106 Frauen.

Er freue sich jeden Tag aufs Training, habe ein Junior kürzlich zu seinem Trainer gesagt, erzählt Präsident Paul Krähenbühl. «Das ist Amateurfussball, das ist unsere Jugend, die wir als Gönnerinnen und Gönner alljährlich unterstützen», kommentiert er diese Aussage und betonte: «Die ehrenamtliche Tätigkeit der Vereinsverantwortlichen, Trainer und Betreuerinnen und Betreuer verdient unseren Respekt!»

Mit einer Rekordteilnehmerzahl war das traditionelle Salzkuchenessen im Rahmen des Jahresprogramms 2016/17 ein voller Erfolg. Die Jahresrechnung schloss mit einem Verlust von 370 Franken. Der Antrag des Vorstands, die Juniorenabteilung des FCK mit 36 000 Franken zu unterstützen, wurde gutgeheissen. Die Verwendung dieses Betrags wurde mit dem Vorstand des FCK abgesprochen.

Der Vorstand wurde für eine weitere Amtsperiode wiedergewählt. Er freut sich darauf, im nächsten Jahr das kleine «40 Jahre 100er-Club»-Jubiläum organisieren zu dürfen.

Mehr zum Thema