Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vortrag über frühere Sprachvorstellungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

  Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Zweisprachigkeit als etwas Negatives betrachtet. Die Patois im Kanton Freiburg waren laut Communiqué des Museums Murten verpönt und die Meinung allgemein verbreitet, dass diese einen negativen Einfluss auf die französischen Sprachkompetenzen ausübten. Ein Vortrag von Irma Gadient, Diplomassistentin an der Universität Freiburg, sucht nach den Gründen für diese Vorurteile. emu

Museum Murten,Do., 11. Oktober, 19 Uhr. Der Vortrag ist in deutscher Sprache.

Mehr zum Thema