Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

VPOD gegen Lohnsenkung und Streikverbot

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Gewerkschaft des Verbandes des Personals öffentlicher Dienste, VPOD, kritisiert in einer Medienmitteilung das neue Personalreglement für die Gemeindeangestellten von Marly. Sie wehrt sich gegen die Aufhebung der Treueprämie, von der Angestellte der höchsten Lohnklasse ab dem 15. Dienstjahr profitieren. Und sie ist gegen die neue Berechnung für die Altersgratifikation, die teilweise zu Lohneinbussen führe. Störend findet der VPOD weiter, dass das neue Reglement Lohnerhöhungen von der Empfehlung des Vorgesetzten abhängig macht. «Das ist die Einführung des Leistungslohns», empört sich Gewerkschaftssekretärin Virginie Burri gegenüber den FN. Sie vermisse auch die Ver­ankerung des Lohnzuschlags für Überstunden unter der ­Woche. Schliesslich widerspreche das Streikverbot der Verfassung. Am Donnerstag will das Personal weitere Schritte besprechen.

rsa

Mehr zum Thema