Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wahlen ohne Überraschungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wahlen ohne Überraschungen

Jacques Morand ist Grossrats-, Isabelle Chassot Staatsratspräsidentin 2007

Die konstituierende Sitzung des Grossen Rates ist am Donnerstag glatt über die Bühne gegangen. Mit einer Ausnahme wurden alle Kandidatinnen und Kandidaten mit Glanzresultaten gewählt.

FREIBURG. Ein Vertreter des Greyerz- und zwei Vertreter des Glanebezirks werden im Jahre 2007 den Grossen Rat präsidieren. Höchster Freiburger wird der 43-jährige Unternehmer Jacques Morand (FDP) aus Bulle sein. Als bisheriger zweiter Vizepräsident des Grossen Rates hätte er eigentlich erst im Jahre 2008 an die Spitze des Grossen Rates gewählt werden sollen. Weil aber der bisherige erste Vizepräsident Georges Godel (CVP) in den Staatsrat berufen worden ist, übersprang er eine Etappe.Neuer erster Vizepräsident ist der 51-jährige Sekundarlehrer Patrice Longchamp (CVP) aus Torny-le-Grand, zweiter Vizepräsident der 46-jährige SVP-Staatsratskandidat Pierre-André Page aus Châtonnaye.Die Freiburger Regierung wird im Jahre 2007 von der Erziehungsdirektorin Isabelle Chassot (CVP) aus Granges-Paccot präsidiert.az

Bericht auf Seite 3

Mehr zum Thema