Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Während des Essens zu trinken macht nicht dick

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ratgeber Ernährung

Während des Essens zu trinken macht nicht dick

Autor: Corinne Spahr

Autor: Begünstigt Trinken während der Mahlzeit die Gewichtszunahme?D.T.

Nein. In Bezug auf den Konsum von Getränken in Verbindung mit einer Mahlzeit sind verschiedenste Gerüchte im Umlauf. Es wird empfohlen, im Durchschnitt ein bis zwei Liter pro Tag zu trinken (abhängig von Aktivität und Körpergewicht). Diese Menge soll über den Tag verteilt werden. Ob zwischen oder zu den Mahlzeiten getrunken wird, spielt kaum eine Rolle – für gesunde Menschen gibt es keine Regel. Die über den Tag verteilten Mahlzeiten und Zwischenmahlzeiten bieten jedoch eine gute Gelegenheit, ans Trinken zu denken und sich die Zeit dafür zu nehmen.

Nicht der Zeitpunkt des Trinkens, sondern die Art des Getränks hat einen Einfluss auf das Körpergewicht. Der Konsum von stillem oder kohlensäurehaltigem Mineralwasser, von ungezuckertem Tee, Kräutertee und Kaffee, von Getränken, die keine Energie (Kalorien) enthalten, wirkt sich nicht auf das Gewicht aus.

Hingegen kann der regelmässige Konsum energiereicher Getränke wie Süssgetränke (Limonaden, Eistees, Sirups), alkoholischen Getränken, Fruchtsäften oder Milchmixgetränken die Ursache einer übermässigen Kalorienzufuhr und folglich einer Gewichtszunahme sein.

Corinne Spahrist diplomierte Ernährungsberaterin mit einer eigenen Praxis im Zentrum für Ernährungsberatung und Bewegung in Bern. Sie wohnt in Überstorf. corinne.spahr@bluewin.chwww.corinnespahr.ch

Mehr zum Thema