Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wake Up & Run mit Schweiz- Rekord

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Wir haben am Freitagmorgen einen schweizweiten Rekord verzeichnet», sagte der Kommunikationsverantwortliche des Wake Up & Run, Marc Bürki, auf Nachfrage der FN. Noch nie hätten beim Lauf­event, der nun das dritte Jahr in Folge in elf verschiedenen Städten der Schweiz ausgetragen wird, so viele Läuferinnen und Läufern mitgemacht.

Die Freiburgerinnen und Freiburger scheinen besonders begeistert vom frühmorgendlichen Lauf zu sein: Bereits im vergangenen Jahr hätten hier mehr Teilnehmer mitgemacht als in den anderen Städten. «In Freiburg ist die Stimmung immer super», sagte Bürki. Deshalb wählten die Organisatio­nen die Saanestadt für den Werbefilm für das kommende Jahr. Mehrere Kameras, unter anderem in Drohnen, begleiteten den Lauf, der morgens um 5.30 Uhr auf dem Georges- Python-Platz begann und auf einem fünf Kilometer langen Rundkurs durch die Stadt führte.

Wettertechnisch hatten sowohl Filmer als auch Läuferinnen und Läufer Glück: «Es war warm und gewittrig, aber geregnet hat es nicht», sagte Bürki. Zwischenfälle oder Verletzte gab es nicht.

Nach dem Sport gab es für die Teilnehmer ein kostenloses Frühstück, offeriert von Terroir Fribourg. Dieses beinhaltete unter anderem eine kleine Cuchaule, Joghurt mit Vin- cuit-Geschmack und ein Stück Greyerzer Käse, wie die Vereinigung mitteilte.

Mehr zum Thema