Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wakeboard-Elite auf dem Murtensee

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Lukas Schwab

Murten Im Mittelpunkt des dreitägigen Festivals «Wake + Jam» steht der internationale Wakeboardwettkampf, an dem rund 20 Profis aus fünf Nationen teilnehmen. «Die meisten sind in ihrer Heimat Landesmeister», erklärt Alexander Schmutz vom Organisationskomitee. Von den Wakeboardern werde der Wettkampf deshalb auch als inoffizielle Europameisterschaft bezeichnet.

Ebenfalls wieder im Programm ist die letztes Jahr erstmals durchgeführte spektakuläre «Pool Slider Show»: Von Seilwinden gezogen springen die Wakeboarder vom See über eine Rampe in einen Pool auf dem Festivalgelände.

Beachvolleyball und Promis

Wie es sich für die Pantaschau gehört wird am «Wake + Jam» auch Beachvolleyball gespielt: Die Swiss Volley Junior Beach Tour macht in Murten halt und trägt ein Turnier aus.

Am Samstag betätigen verschiedene Promis sportlich und üben sich im Wakeboarden, Beachvolleyball und Klettern. Mit dabei sind Tim Wielandt, Fabien Rohrer, Manuela Pesko Brigitte Oertli, Sarah Meier und Tanja Frieden.

Mode, Shopping und Musik

Im Lifestyle Village präsentieren verschiedene Aussteller alles zum Thema Mode und Wassersport. Zudem kann die Sommermode auch auf dem Laufsteg begutachtet werde, wo professionelle Models und Tänzer die neuen Trends präsentieren.

Auch Liebhaber von Live-Musik kommen am Festival nicht zu kurz: «Wir haben das Musikprogramm dieses Jahr erweitert», so Schmutz. Gemeinsam sei allen Bands, dass ihre Musik zum Festival passe. «Meine persönlichen Geheimtipps sind Peter Finc und Wally Warning», erklärt Schmutz. Daneben treten unter anderen Marc Sway, Anshelle und Chris Aaron and The Memphis Knights auf.

Für die kleinen Besucher gibt es einen Spielplatz, und eine Märlistunde mit Prisca Saxer. «Das Festival ist kein Szenenanlass, sondern ein Fest für alle», erklärt Schmutz. Los geht es heute um 16 Uhr mit dem Wakeboard Training. Die Organisatoren rechnen bei gutem Wetter mit bis zu 20 000 Besuchern.

Weitere Informationen und Programm: www.wakeandjam.ch

Mehr zum Thema