Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Warum ich als Seebezirkler Bourgeois wähle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Leserbriefe

Warum ich als Seebezirkler Bourgeois wähle

Autor: Leserbrief von Hugo Raemy – FN vom 18. Februar

Nationalrat ist – wie es die Bezeichnung zum Ausdruck bringt – in erster Linie eine nationale und gesamtschweizerische Funktion. Da spielt es wohl nicht so eine grosse Rolle, aus welchem Bezirk ein Mitglied des Nationalrates stammt. Immerhin kommt die fragliche Person ja aus dem Kanton Freiburg. Bedeutsamer scheint mir dann schon das politische Programm, welches ein Kandidat oder eine Kandidatin in Bern zu vertreten gedenkt.

Daher habe ich etwelche Mühe damit, mir von einem SP-Grossrat aus dem Seebezirk eine politische Zuneigung zu Ursula Schneider Schüttel, welche im Falle einer Ständeratswahl von Christian Levrat in den Nationalrat nachrücken würde, gleichsam «verordnen» zu lassen. Auch für die Seebezirkler geht es in erster Linie um einen Match zwischen Christian Levrat und Jacques Bourgeois. Ursula Schneider Schüttel wartet in der zweiten Linie lediglich darauf, glückliche Erbin des Sitzes von Christian Levrat im Nationalrat zu werden.

Ursula Schneider Schüttel schätze ich als umgängliche Person durchaus. Meine politische Linie vertritt sie nun aber wirklich nicht. Der Appell von Hugo Raemy an die Solidarität der Wählerschaft des Seebezirks mutet daher reichlich naiv und blauäugig an. Die Ersatzwahl in den Ständerat ist vielmehr von kantonaler Tragweite und hat mit falsch verstandener Solidarität auf Bezirksebene herzlich wenig zu tun.

Daher stimme ich – selbst oder gerade als Seebezirkler – entschieden für Jacques Bourgeois, welcher eine voraussehbare und bürgerliche Politik macht.

Autor: Pascal Friolet, ehemaliger FDP-Grossrat, Murten

Mehr zum Thema