Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Warum Trumps Wahl ein Weckruf an uns alle sein sollte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Donald Trump rüttelt mich auf, weil er alle Rechtskonservativen, alle rassistischen, sexistischen und homophoben Menschen in ihrer Haltung bestärkt. Wenn ein Mensch es schafft, mit Argumenten ohne Fakten und Logik, unter Verletzung grundlegender Anstandsregeln, mit Halbwahrheiten und Lügen zum Präsidenten der USA gewählt zu werden, dann kann dies auch hier in Europa möglich sein. Ein Blick auf Brexit, und meine Befürchtungen bestätigen sich: Die Befürworter gaben kurz nach der Abstimmung zu, gelogen zu haben.

Wie sieht es in der Schweiz aus? Die «Selbstbestimmungsinitiative» der SVP will das Völkerrecht unterwandern. Wenn NGO wie Amnesty International davor warnen, warum schrillen unsere Alarmglocken nicht lauter? In der Schule wird eigenständiges Denken und Logik verlangt, aber in politischen Fragen sind nur wenige informiert. Die meisten haben sich nicht einmal für die kantonalen Wahlen interessiert.

Was tun? Der Stift ist die mächtigste Waffe. Wir können Menschen informieren und überzeugen. Wir hocken schliesslich nicht für Nichts im Unterricht: Englisch für Brexit und Trump, Französisch für Marine Le Pen, Philosophie für Rhetorik und Logik, Geschichte, um Zusammenhänge zu erkennen, Deutsch, um gemeinsam in der Klasse Meinungen und Blickwinkel auszutauschen.

Die Sprache nutzen, um Fragen zu stellen, etwa die Türkin nach ihrer Meinung über Erdogan, den Serben, weshalb seine Eltern hergekommen sind, den Plaffeier, weshalb er die SVP gewählt hat, die Lesbische, ob sie gerne heiraten würde. Und all dies schreibe ich und rege mich über meine Mitschüler auf, die nicht politisch interessiert sind. Und ich erinnere mich an alle Wahlen und Abstimmungen, an denen ich mich ebenfalls nicht beteiligt habe, sehe mir die tiefe Wahlbeteiligung an den Freiburger Kantonswahlen an – vergleichbar mit derjenigen in den USA. Und ich bereue und ich habe in den letzten Tagen gelernt. Denn Trump hat mich aufgeweckt. Darum schaut hin und informiert Euch! Egal, ob alt oder jung, rechts oder links, liberal oder konservativ: Nutzt das Privileg, wählen zu gehen!

Rebecca Kilde, Freiburg, Schülerin Kollegium Heilig Kreuz

«Trump bestärkt alle rassistischen, sexistischen und homophoben Menschen in ihrer Haltung.»

Mehr zum Thema