Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Was, wenn alles gut wird?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Was, wenn das Glück an dir klebt wie Pech und wohin du dich auch verrennst, es kommt mit? Was, wenn heute alles glatt geht, auch die harzigen Sachen? Was, wenn deine Ängste unbegründet sind? Und deine Hoffnungen berechtigt? Was, wenn heute keine Rechnung im Briefkasten liegt, sondern die Zusage für den Job, mit der du nicht gerechnet hast? Was, wenn die anderen mehr in dir sehen als du selbst – und das mit Recht? Was, wenn du heute im Bus neben dem Menschen zu sitzen kommst, von dem du schon gar nicht mehr geglaubt hast, dass es ihn gibt?

 

Was, wenn alles gut wird?

Was, wenn die Selbstmordattentäter plötzlich in die Luft gehen vor Lebensfreude und Liebeslust und statt nach dem Sprengstoffgürtel lieber nach den Speckröllchen eines geliebten Menschen greifen? Und was, wenn die 72 Jungfrauen schon im Hier und Jetzt paradiesischen Sex haben? Was, wenn es einen liebenden Teufel gibt, der schon mal Kohle nachlegt, um all den miesen, machtversessenen alten Männern dieser Welt kräftig Feuer unter dem Hintern zu machen – und zwar schon bald?

Was, wenn alles gut wird?

Was, wenn die Liebe hält und die Ehe? Und die Bodenheizung erst im Frühling ihren Geist aushaucht? Und selbst wenn es dann noch einmal kalt wird, ihr könnt ja kuscheln. Was, wenn die Operation gelingt? Und die Krankenkasse im Nullkommanichts alles anstandslos bezahlt? Und die Zahnspange nicht so teuer zu stehen kommt, wie befürchtet? Und das Haus nicht zur Hypothek wird?

Was, wenn den Schnecken der Appetit vergeht und den Frösten das Frösteln und die Blumen heuer verschwenderisch blühen vom April bis in den Oktober? Und du beim Kirschkuchenessen schneller bist als die Wespen?

Was, wenn alles gut wird?

Was, wenn die Kinder die Abschlussprüfung nicht verhauen und die Lehre nicht versiffen? Was, wenn sie nicht auf die schiefe Bahn oder in die falschen Kreise geraten, sondern unbeirrt als mutige Zweifler ihren Zickzackkurs durch den Ozean der Möglichkeiten steuern? Was, wenn du nicht alles falsch gemacht hast, und sie dir den Rest verzeihen?

Was, wenn die Rente reicht zum Leben und das Leben für die Rente? Was, wenn das Stechen in der Brust am Morgen kein Herzinfarkt ist, sondern lediglich die Lesebrille, auf der du die ganze Nacht gelegen hast? Und was, wenn die Enkel dich besuchen kommen, auch wenn du gar nicht mehr weisst, dass du Enkel hast?

Was, wenn alles gut wird?

Kolumne

Mehr zum Thema