Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Was, wenn die Blase drückt?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein Spaziergang im Park kann soooo entspannend sein. Doch was, wenn sich die Blase plötzlich bemerkbar macht und man dringend aufs Klo muss? Diese Frage hat einen Bürger an der Düdinger Gemeindeversammlung am Montagabend besonders beschäftigt, als der Kauf des Thaddäusheims zur Diskussion stand. Er hielt ein Plädoyer für sanitäre Anlagen und ermahnte, die entsprechende Beschilderung nicht zu vergessen, damit dann auch alle wissen, wo sie Druck ablassen können, sollte es nicht mehr bis nach Hause reichen. So weit habe er noch nicht geplant, aber es seien 30 000 Franken für erste Investitionen in die Umgebung vorgesehen, sagte Gemeinderat Bruno Schwaller. Den Bürger liess dieses Thema nicht los und er fragte ein zweites Mal nach geplanten Toiletten. Die im Saal anwesenden Ordensbrüder konnten schliesslich für allgemeine Beruhigung sorgen und gaben ihr Einverständnis, dass wer mal dringend müsse, dies bei ihnen im Thaddäusheim tun könnte. Damit wäre die WC-Frage fürs Erste geklärt.

Mehr zum Thema