Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wechsel von Avenches nach Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Stiftungsrat des Bibel- und Orient-Museums Freiburg hat Marie-France Meylan Krause zur neuen Geschäftsführerin des Bibel- und Orient-Museums gewählt. Dies teilt das Museum mit. Die zuständige Berufungskommission hatte vorgängig 8 von 42 Bewerberinnen und Bewerbern zu Vorstellungsgesprächen eingeladen und Meylan Krause vorgeschlagen. Diese wird Nachfolgerin von Andreas Dorn, der im Frühjahr von der Universität im schwedischen Uppsala als Professor für den Lehrstuhl in Ägyptologie berufen wurde.

Meylan Krause ist seit 2010 Direktorin des Museums und der Ausgrabungen der römerzeitlichen Stätte von Avenches. Von 2008 bis 2010 leitete sie als Mitarbeiterin der Kantonsarchäologie Freiburg das Projekt zum römischen Siedlungsplatz Marsens im Greyerzbezirk, nachdem sie von 1989 bis 2008 bereits in Avenches tätig war. Meylan Krause wird von Oktober bis Ende Jahr ihre Tätigkeit in Freiburg mit einem reduzierten Pensum aufnehmen, damit die Leitung von Avenches bis Ende Jahr gewähr­leistet ist.

jcg

Mehr zum Thema