Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wechselt Schwarzsee-Triathlon nach Murten?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wechselt Schwarzsee-Triathlon nach Murten?

OK-Präsident Bruno Mauron über die Gründe des möglichen Wechsels

Zum 22. Mal findet der Schwarzsee-Triathon anfangs Juli statt. Es könnte das letzte Mal sein, dass dieser Triathlon im Sense-Oberland ausgetragen wird. Das Projekt, nach Murten zu zügeln, ist im Kopf von OK-Präsident Bruno Mauron konkret, aber noch nicht definitiv.

Von GUIDO BIELMANN

Der Schwarzsee-Triathlon ist der älteste existierende Triathlon in der Schweiz. Es waren die Plaffeier Zwillingsbrüder Joseph und Othmar Brügger, die diesen Triathlon 1983 lancierten. Schnell erreichte der Triathlon eine gewisse Grösse. Die Ausführung wurde mehrmals verändert, aber was immer gleich blieb, war das Verkehrs- und Sicherheitsproblem. Dies weil die Strasse nach Schwarzsee am Wochenende eben immer stark befahren ist.

Nun denkt Bruno Mauron, der seit elf Jahren OK-Präsident des Schwarzsee-Triathlons ist, ernsthaft über den Wechsel nach Murten nach: «Die Gemeinde Murten ist dem Projekt gegenüber positiv eingestellt. Wenn wir das Okay bekommen, wechseln wir. Aber der definitive Segen ist noch nicht erteilt.»
Die Gründe für den Weggang von Schwarzsee sieht Bruno Mauron in der Verkehrssicherheit, in der Wassertemperatur des Sees, der auch im Sommer schnell abkühlen kann, sowie die Situation der Sackgasse in Schwarzsee. Dies schränke im Anlegen der Velostrecke enorm ein: «Ich muss aber sagen, dass wir es im Prinzip in Schwarzsee sehr gut haben. Wir haben immer die volle Unterstützung gehabt. Doch wir haben im Vorjahr 700 Teilnehmer gehabt und ein Jahr zuvor, als wir die Schweizer Meisterschaft austrugen, rund 800. Mehr Teilnehmer werden wir in Schwarzsee aufgrund der Gegebenheiten nie haben. Da muss man realistisch sein. Die 1000er-Grenze werden wir hier nie knacken.»
Die Anzahl Teilnehmer sei aber nicht das Wichtigste, sagt Bruno Mauron. Ihm schwebt schon länger ein Mitteldistanz-Triathlon vor, mit welchem er die gut trainierten Triathleten ansprechen will. Diese Distanz mit 2 km Schwimmen, 100 km Rad und 20 km Laufen will Mauron erst mittelfristig einführen. Vorerst bleibt es bei den gleichen Disziplinen mit Volksduathlon und Stafette.

Start und Ziel bei der Pandschau

Start und Ziel in Murten sind bei der Pandschau beim Surf-Center «La Bise noire». Garderoben gibt es in der Nähe im alten Sekundarschulhaus. In Schwarsee kann der Anlass die Kasernenanlage nutzen.

Die Velostrecke in Murten ist im Gebiet Gurmels, Liebistorf und Ulmiz geplant: «Die Strassen dort sind breiter und am Wochenende weniger befahren als im Schwarzsee-Tal», sagt Mauron.
Bruno Mauron plant mit seinem achtköpfigen OK nach Murten zu zügeln. Dazu müsste er für Murten wieder um die 100 Helfer rekrutieren.

«Die Entscheidung zum Wechsel ist für mich alles andere als einfach. Einerseits bin ich der Typ, der die Dinge nicht gerne loslässt. Andererseits muss ich realistisch sein. Murten ist für einen Triathlon die bessere Lage, prädestiniert, auch wenn Schwarzsee idyllisch und wahnsinnig schön ist. Andererseits ist es eine Chance, etwas Neues zu machen. Denn würden wir nicht nach Murten wechseln, würde ich dieses Jahr als OK-Präsident nach elf Jahren zurücktreten.
Bereits 1999 dachte Bruno Mauron über einen Murten-Triathlon nach. Allerdings hatte er damals die Idee, zwei Triathlons durchzuführen, in Schwarzsee und in Murten: «Es ging in Murten dann wegen der Kollision mit der Expo nicht. Ausserdem habe ich realisiert, dass die Ausführung nicht möglich gewesen wäre. Es hätte zu viel Energie und Arbeit erfordert. Auch das Sponsoring wäre ein Problem gewesen.» Allerdings sagt Mauron auch, dass er in Murten ebenso Probleme haben werde wie in Schwarzsee: «Aber welche Probleme, das kann ich erst sagen, wenn sie auftauchen werden.»
Noch ein weiterer Murten-Triathlon

Während man beim Schwarzsee-Triathlon über den Wechsel nach Murten nachdenkt, wird ein anderer Organisator am 16. Mai seinerseits einen Murten-Triathlon durchführen .

Der Promotor und Organisator des Murten-Triathlons im Mai ist kein Geringerer als der ehemalige Duathlon-Weltmeister Urs Dellsperger (41), der seit Jahren in Galmiz wohnt. Dellsberger will klar festhalten, dass er nicht in Konkurrenz zum Triathlon von Bruno Mauron stehen will: «Wir organisieren einen Triathlon für Einsteiger und Volkssportler. Bei uns sind die Distanzen kurz, während Bruno Mauron ja an die Mitteldistanz denkt, in der nur sehr gut trainierte Athleten starten können. Wir wollen also den anderen Triathlon nicht konkurrenzieren.»

Es ist der Club «Tri-Team Bern», der den Murten-Triathlon durchführen wird. Gestern Abend wurde in Bern der Club «Murten-Triathlon» gegründet. Erster Präsident ist Urs Dellsperger, allerdings bei vorläufig nur vier Mitgliedern.
Start und Ziel von Dellspergers Triathlon werden beim Schwimmbad sein. Die Velostrecke führt in südwestlicher Richtung, die Laufstrecke nach Pfauen und zurück. «In Bern ist ja im Vorjahr der Weyerli-Triathlon gestorben. Wir haben lange überlegt, wo wir einen neuen Triathlon durchführen können. So sind wir auf Murten gekommen. Ausserdem habe ich selber jahrelang von den Veranstaltern und von meinem Club profitiert. Jetzt will ich als Organisator dem Sport etwas zurückgeben. Wir sind Greenhörner im Vergleich zu Maurons Equipe, aber Fans, die auch etwas für den Triathlon tun wollen. Ausserdem kamen wir auf den Termin Mai, weil die Westschweizer Triathleten anfangs Saison in ihrer Region keine Startgelegenheit haben und es praktisch nur Schwimmbad-Triathlons gibt.»

Die Distanzen für die Einsteiger werden sein: 400 m Schwimmen, 18 km Velo und 4 km Laufen. Die Fortgeschritteneren haben 1 km Schwimmen, 29 km Velo und 7 km Laufen. Geplant sind übrigens 200 Teilnehmer. bi
Murten-Triathlon
von 1983 bis 1988

Wenn dieses Jahr ein Murten-Triathlon unter der Organisation von Urs Dellsperger zur Austragung gelangt, wird dies nicht der erste sein, den der Murtensee erlebt hat. Bereits 1983 bis 1988 gab es einen Murten-Triathlon, den Beat Fasnacht organisiert hatte. Wie der Schwarzsee- war auch der Murten-Triathlon einer der Pionier-Anlässe in dieser Sportart. bi

Meistgelesen

Mehr zum Thema