Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wegen fragwürdigen Vorgehens beim Hallenprojekt gerät Alterswil in die Kritik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein fehlender Architekturwettbewerb und ein Planungskredit, der den Schwellenwert für eine freihändige Vergabe an das ortsansässige Architekturbüro Baeriswyl Architekten AG übersteigt: Der Fachverband SIA macht in einem Brief an Alterswil geltend, dass die Gemeinde bei der Planung des neuen Mehrzweckgebäudes gegen die Vorgaben des öffentlichen Beschaffungswesens verstossen habe. «Mit ihrem Vorgehen und der deutlichen Bevorzugung eines Anbieters stellen Sie Ihr Vorhaben für den Bau einer Mehrzweckhalle rechtlich auf dünnes Eis», schreibt der SIA. Ammann Hubert Schibli will die Vorwürfe prüfen lassen, zeigt aber kein Verständnis für die Kritik. «Ich nehme doch nicht einen aus Zürich, wenn wir hier ein kompetentes Unternehmen haben», sagte er den FN.

rsa

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema