Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wein und Laufsport am Wistenlach vereint

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«VullyRun» heisst eine neue Veranstaltung am Vully, die am Samstag zum ersten Mal stattfinden wird. Der Verein «Vully Run» kündigt eine Mischung aus kulinarischem Spaziergang und Laufsport an. Teilnehmer ausgezeichneten Niveaus hätten sich schon eingeschrieben, schreibt der Verein in einer Mitteilung. So komme der Marathonläufer Daniel Atienza nach Salavaux.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben drei Möglichkeiten: Sie können den Halbmarathon mit einer Distanz von 21,1 Kilometern absolvieren oder eine kürzere Strecke mit 11,4 Kilometern laufen. Die dritte Variante ist ein kulinarischer Spaziergang. Für alle drei Angebote gibt es sogenannte Pit-Stops auf der Strecke, an denen die Veranstalter Weine und lokale Köstlichkeiten servieren. Start und Ziel sind in allen drei Kategorien in Salavaux.

Die Idee, Kulinarisches mit Laufsport zu verbinden, ist nicht neu: Der Marathon du Médoc in Frankreich und der Halbmarathon von Orbe sind Beispiele, von denen sich der Vorstand des Vereins inspirieren liess. In Orbe findet der Lauf diesen Sommer bereits zum dritten Mal statt. Wie auch beim Wistenlach bieten die Winzer der Region ihre Weine entlang der Strecke mit Blick auf den Murtensee zur Degustation an.

Die Strecke des Runs führt durch Freiburger und Waadtländer Vully-Gemeinden: Von Salavaux geht der Weg über Vallamand, Lugnorre nach Praz und wieder Richtung Westen über Lugnorre, Vallamand und Mur zurück nach Salavaux. Der Höhenunterschied beträgt 160 Meter. emu

Meistgelesen

Mehr zum Thema