Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wein von 2020 in kleinen Mengen aber «exquisiter» Qualität

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zu heiss und trocken im Sommer: Die Winzerinnen und Winzer in der Schweiz haben im Jahr 2020 eine kleine Weinernte eingefahren. 
Corinne Aeberhard/a

Die Winzerinnen und Winzer in der Schweiz haben im Jahr 2020 eine kleine Weinernte eingefahren. Der Kälteeinbruch während der Hauptblüte sowie der heisse und regenarme Sommer haben eine grössere Ernte verhindert. Dafür verspricht der Zuckergehalt einen Top-Jahrgang.

Das schreibt das Bundesamt für Landwirtschaft am Montag. Insgesamt konnten Trauben für 84 Millionen Liter geerntet werden. Die Erntemenge liege damit 13 Prozent unter dem zehnjährigen Mittel und sei die zweitkleinste in den vergangenen zehn Jahren.

Nur die Ernte im Jahr 2017 war noch tiefer gewesen. Damals setzte der Frost den Trauben stark zu. Gegenüber dem Vorjahr beträgt der Rückgang ein Minus von 14,8 Prozent.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema