Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Weiterer Windpark im Kanton geplant

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Die Sol-E Suisse AG plant die Errichtung eines Windparks zwischen der Berra und dem Käseberg in Zusammenarbeit mit der Groupe E Greenwatt AG und der Gruyère Energie AG. Messmasten sollen prüfen, ob der Standort tatsächlich geeignet ist für einen Windpark. Laut Medienmitteilung der Sol-E Suisse AG wird das Baugesuch für die Installierung der Masten in den nächsten Tagen eingereicht.

Energiepotenzial eruieren

Im Richtplan des Kantons Freiburg ist das Gebiet in den Gemeinden Cerniat und La Roche als interessanter Standort für die Errichtung eines Windparks erfasst. «Bisher sind aber noch keine präzisen Messungen vorgenommen worden», sagt Gilles Seuret, Pressesprecher der Sol-E Suisse AG. Die geplanten Masten sollen Daten zum Energiepotenzial des Standortes und zu Umweltkomponenten liefern. «Nach den Messungen kann beispielsweise festgelegt werden, wie viele Turbinen sinnvoll wären und wie viel Energie allenfalls produziert werden könnte», erklärt Seuret. Eine Umweltkomponente sei beispielsweise, ob eine Vogelzugroute durch das Gebiet führe.

Langer Prozess

Die Messungen werden zwischen zwölf und 18 Monate dauern. Die Masten sind 50 Meter hoch, wobei auf 30, 40 und 50 Metern Höhe Messungen vorgenommen werden.

Wenn alles nach Plan läuft, soll der Windpark 2014 in Betrieb genommen werden. «Das ist aber sehr ungewiss, bis dahin ist es noch ein langer Prozess», sagt Seuret. mr

Mehr zum Thema