Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wenig Eingaben zur Ortsplanung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Gemeinde Neuenegg hat die Mitwirkung zu den Änderungen der Ortsplanung ausgewertet. «Wir erhielten fünf Eingaben. Sie stammen mehrheitlich von Privatpersonen», sagt Gemeinderätin Petra Freiburghaus auf Anfrage. Die meisten Eingaben betreffen die Gewässerräume. «Nicht alle haben Verständnis, warum man solche Räume ausscheiden muss.» Dann gebe es aber auch Missverständnisse, die sich klären lassen. «Für die Vorprüfung müssen wir deshalb die Revision nur geringfügig anpassen», sagt Freiburghaus.

sos

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema