Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Weniger an der GV als im Vorstand?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Politik bewegt die Massen weniger als der Fussball. Das ist nichts Neues. Aber an der Generalversammlung der SP Stadt – also einer Bezirkspartei – musste Kassier und Generalrat feststellen:«Es hat ja mehr Leute im Vorstand als im Saal sitzen.» Er hatte nicht Recht. Der Vorstand der SP Stadt hat 14 Mitglieder, anwesend waren 21.

Ein wichtiges
Traktandum

Auf der Traktandenliste der Gemeindeversammlung von Alterswil standen wichtige Geschäft: So sollten die Gebühren für die Abfall-Entsorgung und das Abwasser erhöht werden. Zwischendurch wurde aber den Bürgerinnen und Bürgern eine noch viel wichtigere oder zumindest interessantere Information vermittelt: nämlich der Zwischenstand der EM-Spiele Dänemark – Schweden und Italien – Bulgarien. Ammann Hubert Sturny wollte damit die Ausdauer der Fussballfans belohnen, für die es nach seiner Einschätzung «eine fast übermenschliche Überwindung» brauchte, die Bürgerpflicht vor das Fussballereignis zu stellen.

Des einen Ehre, des anderen Schmach

Stimmenzähler überflüssig

Gerade mal 13 Personen erschienen diese Woche zur Delegiertenversammlung des Gemeindeverbandes Coriolis. In Abwesenheit von Präsident übernahm Vizepräsidentin die Leitung. Sie wollte ihre Sache wohl besonders gut machen und gleich zu Beginn zwei (!) Stimmenzähler bestimmen. Nach einem kurzen Blick in den Saal besann sie sich eines Besseren: Es werde wohl auch ohne gehen…

Mehr zum Thema