Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Weniger Frauen, mehr Übernachtungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

48 Frauen und 60 Kinder haben im Jahr 2018 Unterschlupf im Freiburger Frauenhaus gefunden; 23 Frauen und 15 Kinder wurden extern untergebracht. Das sind zwar weniger Frauen und Kinder als im Vorjahr, doch liegt das Total der Übernachtungen mit 3927 über den 3131 vom Vorjahr. Das Team hat 487 Begleitungen und Beratungen durchgeführt; das sind 145 weniger als 2017. Weitere 747 Beratungen fanden auf der Beratungsstelle statt, wie der Jahresbericht festhält. Seit einem Jahr verstärken am Mittwochnachmittag zwei Praktikantinnen die Arbeit der Kinderkoordinatorin im Frauenhaus, das Schutz vor häuslicher Gewalt bietet. Die Praktikantinnen organisieren Aktivitäten und Ausflüge für die Kinder, sodass diese unbeschwerte Momente erleben können. Bei einem Gesamtaufwand von 1,5 Millionen Franken schliesst die Rechnung 2018 des Freiburger Frauenhauses mit einem kleinen Gewinn von 1400 Franken.

njb

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema