Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Weniger Ladendiebstähle im Adventsrummel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Dezember herrschtin den Geschäften Hochbetrieb: Die Jagd auf Weihnachtsgeschenke läuft auf vollen Touren. Von den Menschenmassen profitieren immer auch Diebe. So verzeichnete die Freiburger Kantonspolizei in vergangenen Jahren im Dezember jeweils mehr Diebstähle in Geschäften als in anderen Monaten.

Nicht so im letzten Advent: Die Kantonspolizei lancierte die Aktion «Angel». Vom 1. bis 31. Dezember verstärkten uniformierte Beamte ihre Präsenz in den Einkaufszonen. 671 Einsätze auf dem ganzen Kantonsgebiet mit Zweierpatrouillen leisteten die Polizistinnen und Polizisten in Geschäf-ten, Einkaufspassagen und Warenhäusern, auf Weihnachtsmärkten und in Fussgängerzonen. Mit Erfolg, wie die Polizei in einer Mitteilung aufzeigt: Waren im Dezember 2013 noch 44 Laden-, 40 Taschen- und 3 Entreissdiebstähle angezeigt worden, waren es 2014 einiges weniger–nämlich 24 Laden-, 19 Taschen- und 1 Entreissdiebstahl.

Die Kantonspolizei zeigte auch zehn Personen wegen Verstössen gegen das Ausländergesetz, das Betäubungsmittelgesetz und andere geringfügige Vergehen an, wie es in der Mitteilung heisst. njb

Mehr zum Thema