Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Weniger Teilnehmer am Klimastreik in Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Schülerinnen und Schüler sprachen gestern von 700 Personen, die am Klimastreik Fridays for Future auf dem Python-Platz teilnahmen. Tatsächlich dürften es aber weniger gewesen sein. Die Zahl derer, die in Freiburg für einen besseren Klimaschutz auf die Strasse gehen, nimmt damit ab. Waren es im März noch 1500, demonstrierten im April nur noch 1200.

OS-Schüler Elia Keel führte die geringere Teilnahme gestern einerseits auf die Prüfungszeit zurück, andererseits auf eine missratene Kommunikation. «Die Flyer gingen zu spät raus.» Der Klimastreik könnte auch vom Funday an Freiburger Gymnasien konkurrenziert worden sein. Das ist der letzte Tag vor den Maturitätsprüfungen.

Mehrere ältere Demonstrierende bedauerten den Rückgang. Jacques Eschmann von den Klima-Grosseltern meinte, dass es wichtig sei, sich nicht entmutigen zu lassen.

Gestern demonstrierten Menschen auf der ganzen Welt für rigorosere Massnahmen gegen den Klimawandel. In Schweizer Städten gingen gemäss der Nachrichtenagentur Keystone-SDA über 20 000 Menschen auf die Strasse.

rsa

Bericht Seite 5

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema