Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wenn die Strasse zur Eisbahn mutiert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Montag, kurz vor 6 Uhr, hat eine 34-jährige Automobilistin in GurwolfCourgevaux einen Unfall mit Sachschaden von rund 10000 Franken gebaut. Sie war auf der Kantonsstrasse von Gurwolf in Richtung Courlevon unterwegs, als ihr Fahrzeug am Waldrand, auf der vereisten Strasse, plötzlich ins Schleudern kam. Die Lenkerin verlor die Herrschaft über ihr Auto, welches über den rechten Strassenrand hinausfuhr und schliesslich gegen einen Baum prallte, wo es zum Stillstand kam.

Dass die Eisbahn nicht zu unterschätzen war, zeigt die Tatsache, dass die 34-Jährige nicht die einzige ist, der ein solches Malheur passierte:Praktisch der identische Unfall war nämlich eine halbe Stunde vorher am selben Ort einem 47-jährigen Automobilisten widerfahren. Einzige Unterschiede: Sein Fahrzeug landete in einem Gebüsch am Waldrand, und der Sachschaden beläuft sich gemäss Angaben der Kantonspolizei auf 4000 Franken.

Mehr zum Thema