Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wenn die TPF sich selbst eine Grube graben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das zukünftige Unterhalts- und Betriebszentrum der Freiburgischen Verkehrsbetriebe TPF hat eine imposante Ergänzung erhalten. Gestern Morgen wurde eine Grube geliefert, dank der sämtliche Zulassungsprüfungen für den städtischen und regionalen Fahrzeugpark vor Ort gemacht werden können. Die TPF müssen so ihre Fahrzeuge nicht mehr zum Strassenverkehrsamt schicken. Die Grube weist eine Länge von 29 Metern Länge und 5,2 Metern Breite auf. Ihr Gewicht beträgt 29 Tonnen, wie die TPF mitteilen. Die Grube wurde als Metallkonstruktion in Deutschland vorfabriziert und gestern während einer rund vierstündigen Aktion mit einem Kranfahrzeug in den dafür vorgesehenen Raum eingebaut.

uh/Bild Alain Wicht

Mehr zum Thema