Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wenn Kinder alleine ins Kino gehen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit dem Beginn des Herbsts startet am 1. Oktober auch die neue Saison der «Zauberlaterne», wie der Filmklub Freiburg mitteilt. Für 40 Franken können Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren während des ganzen Schuljahrs neun Filme entdecken. Pro Monat gibt es ei- nen Film, die Spannbreite reicht von Animationsfilmen wie «James und der Riesenpfirsich» über klassische Literaturverfilmungen wie «Heidi» bis zu mit Live-Musik begleiteten Stummfilmen wie «Ich wurde geboren, aber …».

Einige Tage vor jeder Filmvorführung erhalten alle Mitglieder der Zauberlaterne ei- ne illustrierte Zeitschrift nach Hause geschickt und erfahren, welchen Film sie als Nächstes zu sehen bekommen. Die Filmvorführungen finden ohne die Eltern statt. Indem die Kinder alleine in den Kinosaal kämen, könnten sie «zusammen mit ihren Freunden den Film ganz frei entdecken und lernen, die anderen Besucher zu respektieren und sich in der Gruppe zurechtzufinden», so die Veranstalter. rb

Mehr Infos: www.zauberlaterne.org

Mehr zum Thema