Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wenn Kirchenchorbässe im Sommer ihre Dirigentin überraschen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nicht einfach ist es, die Dirigentin des Gemischten Chores St. Ursen, Maria-Antonietta Mollica, sprachlos zu machen. Aber wenn das Bassregister des Gemischten Chores St. Ursen etwas plant, gelingt sogar das. Und so hiess es nach der letzten Gesangsprobe vor der diesjährigen Sommerpause: «Du musst am 4. August um 16 Uhr vor deinem Haus stehen, schön angezogen, jedoch mit einer Jacke und guten Schuhen im Gepäck, wir schulden dir ja noch eine Geburtstagsüberraschung.»

Eine Limousine in Pink

Das teilten die Sänger der Dirigentin mit, und so wartete sie an jenem Tag gespannt und pünktlich auf das, was da kommen mochte. Und vieles hatte sie erwartet, aber nie und nimmer eine pinke (!) Stretchlimousine, die sie abholte, um mit ihr eine kleine Spritztour durch die Gegend zu machen. Und so verbrachte Maria-Antonietta Mollica mit ihren «Bässen» einen vergnügten Abend mit Limousine, Champagner, einem feinem Essen, gutem Wein und einem fantastischen Ausblick.

Die Dirigentin des Gemischten Chors aus St. Ursen ist ihren «Bässen» für dieses für sie unvergessliche Erlebnis überaus dankbar und freut sich schon auf die erste gemeinsame Gesangsprobe nach der Sommerpause.

Mehr zum Thema