Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wenn Licht durch Stein fällt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Steinskulpturen der Basler Künstlerin Paula Pakery bestehen nicht aus gewöhnlichem Stein. Es handelt sich vielmehr um Steine, die lichtdurchlässig sind. Der Lichtstein ist ein gegossener Stein aus natürlichen Mineralien. Zement und Wasser werden zusammen mit den jeweiligen Mineralien in einem Becken wie ein «Teig» angerührt. Diesen Betonstein versieht die Künstlerin sodann mit Glasfasern, die sonst in der Kommunikationstechnik verwendet werden. Dadurch wird der Stein lichtdurchlässig: Bei Schatten, Sonnen- und Kunstlicht wird jeweils eine andere Erscheinungsform erzeugt. Paula Pakery beschäftigt sich schon seit Jahren mit dem Thema Licht. Sie ist fasziniert von der neuen Möglichkeit, Licht ab- oder einzufangen. Sie setzt sich intensiv mit Material und Form auseinander, holt es von seiner bautechnischen Verwendung weg und schafft Kunst für den Genuss.

Gutenbergmuseum, Liebfrauenplatz 16, Freiburg. 9. Mai bis 4. August.

Mehr zum Thema