Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wer verteidigt dich am besten?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Mehr Schutz für Lernende sowie Studentinnen

und Studenten»

«Mehr Rechte

für Flüchtlinge

und Asylsuchende»

«Mehr günstige Wohnungen»

NOAH FASEL

In der Freizeit spiele ich leidenschaftlich gerne Fussball. Bei dieser Sportart erwerbe ich viele Eigenschaften, welche mir auch in der Politik wichtig sind, wie Respekt gegenüber anderen, Teamgeist, Engagement für ein Ziel. Deshalb setze ich mich dafür ein, dass sich Jugendliche in der Politik für ihre Interessen engagieren sowie aktiv Sport betreiben.

MÉLANIE CORREIA

Die Schweiz sollte sich gegenüber der Welt öffnen, anstatt sich nur auf sich selbst zu konzentrieren. Sie sollte vom Multikulturalismus profitieren und ihn als Chance sehen. Als grossem Reisefan liegen mir die Themen der Integration und der fremden Kulturen sehr am Herzen.

MATTHIEU LOUP

Weil es auch in Freiburg an erschwinglichem Wohnraum besonders für junge Menschen, Familien und ältere Personen mangelt, engagiere ich mich in der Juso Freiburg und der Asloca Fribourg für moderate Mietpreise. Ich setzte mich für eine Anpassung derRechtsgrundlagenein, damit genügend und bezahlbarer Wohnraum für allegeschaffenwird.

ELSA PILLER

Es ist wichtig, dass unse- re Gesellschaft Kulturprojekte unterstützt und die verschiedenen Bereiche des kulturellen Lebens sich weiterentwickeln können. Es ist notwendig, dass junge Künstlerinnen und Künstler die Mittel erhalten, ihre Projekte zu verwirklichen, dass ihnen Or- te zu Verfügung gestellt werden, wo sie proben undAufführungenrealisierenkönnen.

SIMON ZURICH

Ich setze mich für einen Vaterschaftsurlaub ein, da Väter in glücklichen sowie in weniger glücklichen Zeiten wichtig sind.

MICHELLE STIRNIMANN

Mit meinen Freunden an der Uni, oder unterwegs: Ich habe fast immer ein Set Karten dabei, denn Karten machen aus dem unbekannten Gegenüber einen Partner. Egal wie gut du strategisch spielst, alleine wirst du kaum gewinnen. Das Ziel ist, zu lernen, wie dein Partner spielt–und nach ein paar Runden geht das Hand in Hand.

GREGOIRE KUBSKI

Während Hunderte von Syrern vor den Schrecken des Kriegs fliehen, gibt es wesentliche Lücken in unserem rechtlichen und normativen Schutzrahmen. Die Juso schlägt vor, die vorläufige Aufnahme durch einen neuen komplementären Schutzstatus zu ersetzen, damit die Schutzbedürftigen so schnell wie möglich in den Arbeitsmarkt integriert werden können.

Die Juso Freiburg

Zu dieser Seite

Carte blanche für die Jungparteien

Noch nie haben sich so viele Jungpolitikerinnen und Jungpolitiker aus Freiburg um einen Sitz im Nationalrat beworben wie bei den anstehenden Wahlen vom 18.Oktober. Die Freiburger Nachrichten bieten darum den Jungparteien die Möglichkeit, sich und ihre Ideen selber vorzustellen. Dafür haben sie eine Carte blanche erhalten und konnten eine Zeitungsseite nach ihrem Gusto gestalten.njb

Mehr zum Thema