Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wer will in den kantonalen Vorstand?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wer will in den kantonalen Vorstand?

Generalversammlung des Freiburger Rad-Verbandes

Der Freiburger Rad-Verband hat erhebliche Mühe, Freiwillige für den Vorstand zu finden. Während für die Finanzen sich ein neuer Verantwortlicher zur Verfügung gestellt hat, sind die Posten für die Strassenfahrer sowie die Nachwuchsausbildung noch offen.

Die Delegierten der Freiburger Rad-Clubs hatten an der Generalversammlung vom vergangenen Donnerstag in Estavayer-le-Lac einiges zu besprechen. Von den drei Demissionen konnte bis jetzt nur eine kompensiert werden: Catherine Chenaux-Brocard (VC Freiburg) ersetzt Gwenaëlle Brandenberger als Sekretärin. Die Mandate der beiden Vertreter des Club «Pédale Bulloise», Claude-Alain Clerc (1. Vize-Präsident und Verantwortlicher der Strassen-Kommission) sowie Carlo Grattoni (Verantwortlicher für die Ausbildung) bleiben offen. Andreas Hofer übernimmt bis auf weiteres die Mountainbike-Sektion sowie die Finanzen.

«Wir brauchen die Unterstützung von euch allen, damit der Freiburger Rad-Verband wieder auf die Beine kommt», forderte Präsident Jean-Marc Rohrbasser. Unterstützt wurde er von Samuel Jungo vom VC Freiburg: «Wir haben wirklich grosse Probleme. Es braucht schnell Lösungen, sonst ist es zu spät und wir verlieren das Vertrauen unserer Gönner.» Eine ausserordentliche Versammlung wurde auf Ende April angesetzt. Bis dahin bleibt den Delegierten Zeit, um in ihren Clubs nach Lösungen zu suchen.

Rad-Quer: Der nationale Kalender sieht 2005 nur ein Rennen auf Freiburger Boden vor: Ein Zweier-Team-Zeitfahren in Domdidier (18. September). Wegen Mangels an Freiwilligen musste der Grand Prix Greyerz einmal mehr abgesagt werden.

Mountainbike: Neun Rennen sind 2005 angesetzt. Neu sind das Cloros-Bike (17. April in Prez-vers-Noréaz) und der Alpathlon (Mix zwischen Lauf und Mountainbike am 4. September in Charmey).
Regionalisierung: Swiss Cycling muss auf Forderung von Swiss Olympic seine Strukturen überarbeiten. Es wird eine Regionalisierung des Verbandes angestrebt. Ist dies das Ende der kantonalen Verbände? Laut Jean-Marc Rohrbasser haben die Präsidenten der Westschweizer Verbände bis jetzt ein «Ja, aber . . . » vorgebracht. Frage: Wer wäre für den Freiburger Strassen- oder Mountainbike-Kalender verantwortlich? Die Versammlung von Swiss Cycling entscheidet am 19. März.

Sponsorensuche: Das Geschäftsjahr 2004 schloss mit einem Defizit von rund 8000 Franken. Das Vermögen sinkt auf 32 000 Franken. Die Suche nach einem neuen Hauptsponsor geht weiter.

Ausbildner gesucht: Carlo Grattoni forderte, dass jeder Club einen Effort bei der Rekrutierung von Jugend&
Sport-Ausbildnern leisten muss. Zurzeit gibt es im Kanton 40 solche Ausbildner. Doch zu wenige sind aktiv. gl/Lib./FN

Mehr zum Thema