Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Werkstoff Holz kunstvoll verarbeitet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Brügger Holzbau und Binz und Andrey GmbH stellen sich vor

Die Brügger Holzbau ist die ältere der beiden Firmen. Seit 42 Jahren leitet August Brügger den weitherum bekannten Schreinerei- und Zimmereibetrieb. In den letzten Monaten hat er verschiedene Schritte unternommen, um die Zukunft seiner Firma zu planen und zu sichern. So hat er auf den 1. Januar 2003 die Schreinerei-Abteilung an die beiden Möbelschreiner Erich Binz und Patrik Andrey abgetreten. Die beiden hatten sich schon vor einigen Jahren im Untergeschoss des Betriebsgebäudes der Firma Brügger eingemietet.

Altbewährtes wird mit
Neuem ergänzen

Der Zimmerei-Betrieb bleibt weiter im Besitz von August Brügger. Doch auch hier gibt es ab dem 1. Mai eine Veränderung, übernimmt doch Beat Rappo die Betriebsleitung. «Wir müssen versuchen, uns auf dem Markt neu zu positionieren», betont der neue Betriebsleiter. Zum Altbewährten wird Neues hinzukommen. So wurden am Tag der offenen Tür neue ökologische Baustoffe vorgeführt: Schafwolle für die Isolation oder Lehmrohlinge für die Erstellung von Unterlagsböden.

Die Firma Brügger Holzbau beschäftigt zurzeit 10 Mitarbeiter und bildet einen Lehrling aus.
«Dank der guten Auftragslage und den guten Mitarbeitern haben wir es gewagt, das Angebot von August Brügger anzunehmen und seine Schreinerei zu übernehmen», erklärt Patrik Andrey von der Firma Binz und Andrey GmbH. Im Schreinereibetrieb werden vier Angestellte und drei Lehrlinge beschäftigt.

Mehr zum Thema