Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wetterglück an den Wandertagen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Heitenried Die Ansetzung der Wandertage auf das letzte Juni-Wochenende brachte den Heitenriedern Glück: Sommerhitze statt Schafskälte. Insgesamt wurden 648 Startkarten an die Wandernden verkauft, darunter 38 an eine Gruppe aus Mooslargue im elsässischen Sundgau.

Der «Heitenrieder» zählte auch dieses Jahr zur Wertung der EVG (Europäische Volkssport-Gemeinschaft) und zog viele zusätzliche Wanderer an. Samstags machten sich 232 und sonntags 416 Wanderlustige auf die 6-, 12- oder 21-km-Strecke. Sie genossen die schöne und hügelige Wald- und Heckenlandschaft rund um Heitenried. Alle Altersgruppen waren vertreten, von den Kindern bis zum 89-jährigen Willy aus Sonceboz. Die Gruppenwertung erfolgte erstmals nach zurückgelegten Kilometern. Obenaus schwang die Holland-Marschgruppe Baselland mit 612 Kilometern, vor den Wanderfreunden Mittelhäusern mit 489 Kilometern und dem TSV Heitenried mit 453 Kilometern, wie die Wanderfreunde Heitenried mitteilen. Die zehn besten der 67 Wandergruppen erhielten eine schöne Kuhglocke. im

Mehr zum Thema