Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wichtige Punkte für den VBC Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Volleyball FRauen NLB Der erste Satz ging dank guten Aufschlägen an Freiburg. Die Abnahmen der Gegnerinnen landeten oft im Netz oder im Aus. Die Freiburgerinnen präsentierten sich zwar etwas nervös, aber äusserst motiviert, wussten sie doch, was auf dem Spiel stand. Im zweiten Durchgang konnte erneut das Heimteam den besseren Start verbuchen und ging in Führung. So konnte Freiburg ohne Druck aufspielen. Gute Blocks und eine ansprechende Abnahme sicherten den zweiten Satzgewinn. Diese gute Leistung fand auch im dritten Umgang ihre Fortsetzung. Cossonay produzierte zudem immer wieder Fehler beim Service. Den Gästen, mit einigen neuen Spielerinnen angetreten, fehlte die nötige Konzentration. So gingen die zwei Punkte relativ einfach an den VBC Freiburg, der, um den Liga-Erhalt zu schaffen, möglichst alle seine verbleibenden Spiele in dieser Abstiegsrunde gewinnen muss. nj

Freiburg – Cossonay 3:0 (25:18, 25:18, 25:16)

VBC Freiburg: Kaseva, Mincheva, Golliard, Gay, Fagu, Thombez (Libera), Schmutz, Jungo, Wieland.

NLB. Frauen. Abstiegsrunde. 7. Runde. Westgruppe. Rangliste: 1. Val-de-Travers 6/12. 2. Ruswil 5/11. 3. Freiburg 6/11. 4. Cossonay 6/10. 5. Langenthal 5/5.

Mehr zum Thema