Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wichtige Punkte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wichtige Punkte

Mittelländische Tischtennis-Meisterschaft

Mit einem erkämpften Unentschieden gegen Wynigen meldet sich Schmitten im Abstiegskampf zurück. Für Düdingen II setzte es eine Kanterniederlage ab.

Schmitten musste an seinem wichtigen Heimspiel gegen Mitabstiegskonkurrent Wynigen auf Leader Hanspeter Rappo verzichten. Da die Gegner aber ebenfalls ohne ihre Nummer eins antraten, war der Ausgang der Begegnung wieder offen. Beide Mannschaften wiesen exakt die gleiche Klassierungsstärke auf, und so wogte das Spiel hin und her. Die Hälfte der Matches mussten bis in den Entscheidungssatz gespielt werden, wo Schmitten dreimal das bessere Ende für sich behalten konnte. Am Schluss resultierte ein gerechtes Unentschieden, welches dem Schmittner Fanionteam zwei wichtige Punkte im Kampf um den Abstieg einbrachte.

Vom Winde verweht

Am Abend des 18. Januar wehte der Orkan Kyrill nicht nur um, sondern auch in der Düdinger Wolfackerturnhalle. Die weit hergereisten Gäste aus dem Berner Oberland zerzausten die zweite Mannschaft von Düdingen gehörig. Einzig Andreas Jungo konnte ein Spiel für sich entscheiden, und so resultierte eine deutliche 1:9-Niederlage. Viel besser lief es Andreas Jungo bei seinem Einsatz mit den Senioren in Burgdorf. Zusammen mit Hugo Neuhaus und Gabi Gschwend siegten die Düdinger im Emmental mit 6:4 und sind damit die Abstiegssorgen bis auf weiteres los.Immer mehr zur Leaderin der vierten Mannschaft von Düdingen entwickelt sich Sandra Bures, welche dieses Jahr neu zum Verein stiess. Beim 6:4-Auswärtssieg gegen Tiefenau konnte sie alle drei Einzel für sich entscheiden.psHerren, 1. Liga: Thun II – Biberist 7:3; Aarberg II – Biberist 7:3; Brügg – Belp II 8:2; Münchenbuchsee – Thun II 8:2, Thun II – Solothurn II 7:3. – Rangliste: 1. Münchenbuchsee 11/39; 2. Thun II 12/33; 3. Aarberg II 11/27; 4. Brügg 10/25; 5. Burgdorf 10/19; 6. Münchenbuchsee II 11/19; 7. Solothurn II 11/18; 8. Düdingen 10/17; 9. Belp II 11/10; 10. Biberist 11/9.2. Liga, Gruppe 1: Düdingen II – Zweisimmen-Gstaad 1:9 (Jungo 1, Burri, Gschwend); Belp III – Thörishaus 2:8; Stettlen – Münsingen II 10:0. – Rangliste: 1. Thörishaus 11/39; 2. Stettlen 11/30; 3. Zweisimmen-Gstaad 11/29; 4. Thun III 10/26; 5. Worb 10/23; 6. Köniz 10/19; 7. Ostermundigen III 10/16; 8. Münsingen II 11/15; 9. Düdingen II 11/9; 10. Belp III 11/6.3. Liga, Gruppe 2:GGB/Elite – Thörishaus II 4:6; Informatik Swisscom – Ittigen II 1:9; Stettlen III – Langenthal II 4:6; Schmitten – Wynigen II 5:5 (Schneider 2, Bitsch 2, De Gasparo 1). – Rangliste: 1. Langenthal II 11/37; 2. Regio Moossee 10/35; 3. Ittigen II 11/30; 4. Thörishaus II 11/29; 5. Steffisburg II 10/18; 6. GGB/Elite 11/17; 7. Wynigen II 11/16; 8. Stettlen III 11/13; 9. Informatik Swisscom 11/11; 10. Schmitten 11/10.4. Liga, Gruppe 2:Langnau – Worb II 3:7. – Rangliste: 1. Heimberg II 9/33; 2. Düdingen III 9/28; 3. Worb II 9/26; 4. Langnau 9/16; 5. Thun VI 8/11; 6. Münsingen V 8/9; 7. Stettlen VI 8/7; 8. Köniz III 8/6.4. Liga, Gruppe 3: Stettlen IV – Worb IV 3:7; Tiefenau II – Düdingen IV 4:6 (Bures 3, M. Brülhart 2, Riesen 1); Bern – Niederscherli 6:4; Worb IV – Tiefenau II 6:4. – Rangliste: 1. Schwarzenburg 9/33; 2. Düdingen IV 10/28; 3. Worb IV 10/25; 4. Bern 10/25; 5. Stettlen IV 9/22; 6. Niederscherli 10/18; 7. Tiefenau II 10/13; 8. Informatik Swisscom II 14/0.Senioren O40, 1. Liga:Münchenbuchsee – Thun 4:6; Worb – Zweisimmen-Gstaad 3:7; Burgdorf – Düdingen 4:6 (Neuhaus 2,5, Jungo 2,5, Gschwend 1); Thun – Worb 10:0. – Rangliste: 1. Münchenbuchsee 10/35; 2. Thun 9/29; 3. Zweisimmen-Gstaad 9/19; 4. Düdingen 8/14; 5. Burgdorf 8/14; 6. Worb 9/12; 7. Solothurn 8/9; 8. Steffisburg 9/8.

Mehr zum Thema