Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wie baut man eine Seifenkiste?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vor dem Rennen in Schmitten wird über die Bauweise informiert

Das soll aber Kinder und Jugendliche, die gerne am grossen Seifenkistenrennen in Schmitten teilnehmen, nicht davon abhalten, sich ein Rennauto zu bauen. Vielleicht braucht es die Hilfe eines geschickten Vaters, Bruder oder Onkels, vielleicht gibt es aber auch Mütter, die sich als gewiefte Wagenkonstrukteurinnen entpuppen.

Eine erste Hilfeleistung für alle, die es gerne ausprobieren möchten, wird beim Vortrag «Wie bauen wir eine Seifenkiste?» geboten.

Gute Tipps und Bauvorschläge

Ein Experte von der bernischen Seifenkistenvereinigung wird die Grundlagen eines solchen Gefährts erklären, gute Tipps erteilen und die Anleitung für den Bau eines einfachen Modells weitergeben. Diese Orientierung richtet sich sowohl an die Kinder und Jugendlichen wie auch an ihre erwachsenen Begleitpersonen. Um einen besseren Überblick über das Interesse zu erhalten, ist eine Anmeldung erwünscht (Tel. 026/496 35 53, Cornelia Achermann).

Nach dieser Veranstaltung kann auf der Gemeindeverwaltung Schmitten ein Bauplan-Vorschlag verlangt werden. Dort bekommt man auch die Wagenbau-Vorschriften; zur Gewährung der allgemeinen Sicherheit müssen die Gefährte nämlich gewisse Voraussetzungen erfüllen. Diese werden vor dem Start auch streng überprüft und bei Mängeln allenfalls zurückgewiesen Für die Ausschmückung der Seifenkisten sind aber der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Ein regionales Ereignis

Die Kinder aus Schmitten erhalten im Übrigen im Rahmen des Ferienpasses die Gelegenheit, zusammen mit einer fachkundigen Person eine Seifenkiste zusammenzubauen.Die Jugendkommission Schmitten, die das Rennen in Zusammenarbeit mit der Bernischen Seifenkisten-Vereinigung organisiert, möchte möglichst viele Kinder und Jugendliche animieren, mitzumachen. Der Anlass soll zu einem regionalen Ereignis werden, bei dem nicht nur möglichst schnelle Zieleinfahrten im Zentrum stehen, sondern auch der allgemeine Fahrspass nicht zu kurz kommt.

Das Rennen vom 24. September 2000 wird auf einer rund 700 Meter langen Strecken entlang der Bager-Strasse in Schmitten stattfinden. Die leicht abschüssige Strecke wird mit Schikanen präpariert und so im einen interessanten Parcours umgewandelt.
Auch einige Mitglieder des Bernischen Seifenkistenverbandes werden am Rennen teilnehmen. Sie fahren aber ausser Konkurrenz in einer eigenen Kategorie, während die «einheimischen» Fahrer nach Altersgruppen an den Start gehen. Auch die Anmeldung für das Rennen läuft über die Gemeindeverwaltung Schmitten.

Mehr zum Thema