Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wie die Pfahlbauer fischten und kochten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am kommenden Sonntag, dem 18. September, verwandelt sich das Pfahlbaudorf «Village Lacustre» bei Gletterens in ein Fischerdorf und offeriert den Besucherinnen und Besuchern Köstlichkeiten steinzeitlicher Kochkunst. Auf dem Menüplan stehen Gersteneintopf mit geräuchertem Fisch, gebratener Fisch mit Dinkel- und Eichelbrötchen an einer schmackhaften Sauce sowie vegetarische Hirtenpastete mit Schaffrischkäse.

Die Mitarbeiter des Pfahlbaudorfs machen eine Einführung ins steinzeitliche Handwerk rund um die Fischerei und ein Berufsfischer wird eine alte Räuchertechnik vorstellen. Für Kinder ist ein lustiges Spiel vorgesehen.

Mehr zum Thema