Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wie gut sind unsere Hochschulen?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf dem Podium mitdiskutieren werden Professor Urs Altermatt, Rektor der Universität Freiburg; Professor Ernst Buschor, Vizepräsident des ETH-Rates; Christian Aeberli von der Stiftung Avenir Suisse, Margrit Meier vom Bundesamt für Bildung und Wissenschaft sowie die Studentin Katharina Meyer.
Organisiert wird der Anlass vom Schweizerischen Studentenverein (StV), der während des Winterhalbjahres in der ganzen Schweiz verschiedene Podiumsgespräche mit Fragen rund um die Bologna-Reform durchführt. Der Anlass ist allen interessierten Personen frei zugänglich.
Es wird diskutiert, wie sich die ungenügenden Betreuungsverhältnisse insbesondere an der Phil.-I-Fakultät auswirken und was für Massnahmen dagegen getroffen werden können. Mit der Einführung der BolognaReform soll die Vergleichbarkeit der Hochschulabschlüsse zunehmen. Wie aber kann die universitäre Ausbildung objektiv verglichen werden und woher wissen wir, ob überall die gleiche Qualität des Unterrichts anzutreffen ist?

Mehr zum Thema