Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wie kann man sich auch als Vegetarier gut ernähren?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ratgeber Ernährung

Autor:

Corinne Spahr

Wie kann man sich auch als Vegetarier gut ernähren?

Vegetarier ist nicht gleich Vegetarier: Das höre ich immer wieder. Mich würden die unterschiedlichen Formen interessieren. Was isst beispielsweise ein Ovo-Lacto- Vegetarier? V.T.

Generell wird als Vegetarismus alles vom blossen Fleischverzicht bis hin zur rein pflanzlichen Ernährung bezeichnet. Aber man muss unterscheiden: Veganer essen allgemein keine tierischen Produkte, also kein Fleisch, keinen Fisch und keine Eier, aber auch keinen Honig und keine Gelatine.

Dann gibt es auch die Lacto-Vegetarier. Sie essen kein Fleisch; keinen Fisch und keine Eier. Milch und Milchprodukte hingegen stehen auf ihrem Speiseplan, deshalb der Zusatz Lacto.

Und die Ovo-Lacto-Vegetarier essen kein Fleisch und keinen Fisch. Eier, Milch, Milchprodukte oder Honig sind aber erlaubt. Neben diesen Formen gibt es noch zahlreiche Zwischenvarianten wie der Verzicht auf rotes Fleisch oder der Verzicht auf Fleisch, ausgenommen Fisch usw.

Die «klassischen» Vegetarier bzw. die grösste Vegetarier-Gruppe sind die Ovo-Lakto-Vegetarier, die auf Fleisch und Fisch verzichten, sonst aber alles essen.

Ovo-Lacto-Vegetarier können als Proteinquelle Milchprodukte und Eier einnehmen und so ihren Fleischverzicht gut kompensieren: Wer hingegen Kuhmilch mit Sojamilch ersetzt, muss darauf achten, dass er Sojamilch kauft, die mit Calcium angereichert ist, da Sojamilch nur wenig Calcium enthält.

Überhaupt muss beim Weglassen von Milchprodukten auf andere calciumreiche Nahrungsmittel zurückgegriffen werden wie calciumreiche Mineralwasser, Gemüse wie Broccoli, Nüsse, Sesam und Leinsamen und allenfalls muss Calcium noch zusätzlich zugeführt werden.

Eine Proteinquelle für den Ersatz von Fleisch und tierischen Lebensmitteln bieten Linsen, getrocknete Bohnen und Erbsen, Tofu, Nüsse, Soja oder weizenbasierte Alterna-tiven.

Corinne Spahr ist diplomierte Ernährungsberaterin mit einer eigenen Praxis im Zentrum für Ernährungsberatung und Bewegung in Bern. Sie wohnt in Überstorf. corinne.spahr@bluewin.chwww.corinnespahr.ch

Mehr zum Thema