Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wie man eine Immobilie richtig bewertet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Hypothekarkredite von Schweizer Banken im Umfang von rund 450 Milliarden Franken sowie der Grossteil von Gesellschafts- und Privatvermögen sind in Immobilien angelegt. Dies erklärt die grosse Bedeutung von Schätzungsgutachten. Wer eine Immobilie zu einem falschen Wert kauft oder verkauft, gewinnt beziehungsweise verliert rasch einige Zehntausende Franken. Eine Preisfindung, die nachvollziehbar ist, bietet eine solide Grundlage für eine erfolgreiche Preisverhandlung.

Im Ausbildungskurs zum Sachbearbeiter Immobilien-Bewertung lernen die Teilnehmenden, Bewertungsgutachten für Einzelobjekte wie Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser detailliert zu prüfen und daraus Entscheidungen abzuleiten, sei es das Objekt zum angebotenen Wert zu kaufen oder weiter über den Preis zu verhandeln. Für den Eigengebrauch lernen sie zudem, unter Berücksichtigung aller Faktoren eine Einschätzung vorzunehmen und so ihre Preis-Schmerz-Grenze bei einer Immobilie festlegen zu können. Da die Bausubstanz den Wert einer Liegenschaft beeinflusst, lernen die Teilnehmenden auch, den Lebenszyklus einer Immobilie zu ermitteln und daraus zu entnehmen, welche Erneuerungen nächstens für eine Liegenschaft fällig werden.

Kleine Lerngruppen

Im dreimonatigen Kurs werden zudem mit verschiedenen Methoden gezeigt, wie zum Beispiel der Ertragswert oder Realwert anhand von Praxisfällen zu berechnen ist. Grundkenntnisse in Finanzmathematik sind nicht zwingend, aber von Vorteil. Der Unterricht findet in Kleinklassen statt, sodass es den Dozierenden möglich ist, jeden Teilnehmenden persönlich zu unterstützen.

Der Studiengang wird von den KS-Kaderschulen angeboten. Das Theoriewissen wird anhand von Praxisfällen umgesetzt und angewendet. Langjährige Bewertungsprofis unterstützen die Kursteilnehmer dabei. Für den Kurs gibt es keine Anforderungen bezüglich Vorbildung oder -wissen. Wer Interesse und Freude am Thema Immobilien hat und gerne mit Zahlen jongliert, ist gut beraten.

Der Kurs der KS-Kaderschulen wird vom Hauseigentümerverband Schweiz unterstützt. Mitglieder profitieren von einem Rabatt von zehn Prozent auf den Kurskosten. Der Hauseigentümerverband Schweiz prüft die Kurskonzepte auf die Marktbedürfnisse dieser Zielgruppe sowie die Kursunterlagen auf ihre Aktualität und Qualität. im

 

Weitere Informationen: www.kaderschulen.ch/Immobilien/ Sachbearbeiter_Sachbearbeiterin_Bewertung_KS_HEV

Mehr zum Thema