Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Wieder vermehrt junge Eltern ansprechen»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Wieder vermehrt junge Eltern ansprechen»

Verein Schule und Elternhaus (S&E) Düdingen

Der Verein S&E Düdingen hat am Freitag auf ein arbeitsintensives Jahr 2004 zurückgeblickt. Bettina Werthmüller-Berger wird neu das Präsidium übernehmen. Zwei Stellen im Vorstand bleiben vorerst unbesetzt.

In den Statuten hat der Verein festgelegt, dass ein Mitglied maximal für drei Perioden im Vorstand mitarbeiten kann. So haben der Präsident Peter Jungo sowie Madeleine Pollini – zwei Vorstandsmitglieder der ersten Stunde – ihre Demission eingereicht. Beide wollen sich aber auch in Zukunft für den Verein engagieren.

Bettina Werthmüller-Berger übernimmt das Amt der Präsidentin. Für die zwei vakanten Stellen im Vorstand konnte man bis zur Generalversammlung noch keine Nachfolger finden.

Vereinsmitglieder sind
vermehrt gefordert

«Die Mitglieder müssen wieder vermehrt Projekte übernehmen, da immer weniger im Vorstand sind», meinte die neue Präsidentin. An Ideen fehle es dem Vorstand nicht. So sind wieder Projekte, Anlässe sowie ein Vortrag von Peter Angst zum Thema «Verwöhnte Kinder fallen nicht vom Himmel» geplant. Ein weiteres Ziel der Präsidentin ist es, wieder vermehrt bei jungen Eltern Interesse zu wecken und sie als Neumitglieder zu gewinnen.

«Im letzten Jahr hat unser Verein viele Anlässe organisiert und mehrere Projekte mitgestaltet», so eröffnete der demissionierende Präsident Peter Jungo die Generalversammlung. Das Projekt «Erlebniskiste an der Primarschule» sollte die Kinder für eine gesunde Pausenernährung sensibilisieren. Im März und April war der Verein als «Erste-Hilfe-Truppe» unterwegs, um mit einfachen Mitteln die Kinder von ihren Läusen zu befreien, erklärte Jungo weiter. Am eidgenössischen Milchtag verteilten die Mitglieder zusammen mit dem Lehrkörper Pausen-Shakes in allen vier Schulhäusern in Düdingen. «So kamen auch Kinder, die gar keine oder nur selten Milch trinken, zum Genuss», fügte er an. Im Rahmen des Ferienpasses organisierte der Verein Schule und Elternhaus zusammen mit der Jugendarbeitsstelle Windsurfen auf dem Murtensee.

Gesunde Finanzen

Sehr wichtig sei es, dass der Verein immer wieder aktuelle Themen behandle, betonte Peter Jungo weiter. So konnten Interessierte einen Vortrag zum Thema «Mobbing in der Schule» hören.

Dank der Organisation des Kerzenziehens in der Adventszeit, welches das finanzielle Standbein des Vereins ausmacht, sowie den Beiträgen von S&E Schweiz konnte der Kassier Bruno Schwaller für das Jahr 2004 eine ausgeglichene Rechnung präsentieren. kb

Mehr zum Thema