Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wifag-Polytype streicht bis zu 85 Stellen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ende Juli hatte sich der Schritt angekündigt, nun wird er Tatsache: Bei der Wifag-Polytype-Gruppe in Freiburg kommt es zu einer Massenentlassung. In einer Mitteilung hat das Unternehmen gestern von bis zu 85 Stellen gesprochen, die innerhalb der nächsten zehn Monate abgebaut werden. Der geplante Stellenabbau solle über natürliche Abgänge, Pensionierungen und Kündigungen erfolgen, so Personalchef François Butty auf Anfrage der FN. Nun komme der bereits mit dem Personal ausgehandelte Sozialplan zur Anwendung. Wie Polytype mitteilt, gebe es für den Entscheid zwei Hauptgründe: Die Produktionskosten in der Schweiz erlaubten es nicht mehr, gewisse Maschinen konkurrenzfähig zu produzieren, und der Umsatz in Freiburg sei eingebrochen. Deshalb wolle die Gruppe die Beschaffungskette Richtung Eurozone und Asien verschieben. Mit diesem Schritt erhofft sich der Konzern eine Rückkehr zu besseren Zeiten. Die Zukunft des Standorts will Polytype durch Qualität und Innovation in Bereichen wie dem Digitaldruck sichern.

Bericht Seite 5

Meistgelesen

Mehr zum Thema