Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Will keinen Wein übers Telefon

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Christian Schmutz

Telefonmarketing ist im Trend. Jede Woche ein-, zweimal will jemand etwas verkaufen oder eine Umfrage machen. Momentan wollen alle übers Telefon überteuerten Wein andrehen. Sprachgewandt, aufdringlich und geduldig – man wird sie einfach nicht los, weil man meist auf dem falschen Fuss erwischt wird. Wenn man sich auf die Situation vorbereitet hätte, wäre alles viel einfacher.

Hier nun also meine Vorschläge, wie man auf solche Anrufe reagieren könnte (Antworten ausschneiden und nebens Telefon legen):

«Wein? Nein danke, ich lache lieber. Und auf Befehl weine ich sowieso nicht.»

«Trinken? Nein danke, ich muss noch fahren.»

«Ah, nur bestellen? Aber jetzt habe ich doch schon den ganzen Tag meine Felder bestellt. Ich bin saumüde.»

«Versuchen? Ja, ich versuche, mich auf den Beinen zu halten. Nicht immer einfach …»

«Den Wein später trinken? Bin schon randvoll von dem vielen Wein-Gespräch. Kann auch später nicht mehr!»

Wetten, dass er oder sie spätestens jetzt von selbst aufgibt?

Mehr zum Thema